Schoeller Werk investiert in neues Hochleistungssägezentrum

Schoeller Werk setzt die schrittweise Modernisierung des eigenen Maschinenparks fort: Der Spezialist für längsnahtgeschweißte Edelstahl-Rohre hat in ein weiteres Hochleistungssägezentrum investiert. In der neuen Sägezelle ist unter anderem ein System zur Rohrendenbearbeitung integriert. Kunden von Schoeller Werk erhalten dadurch alle Bearbeitungsschritte aus einer Hand geliefert. Um den permanent steigenden Bedarf an längsnahtgeschweißten oder nachgezogenen Edelstahl-Rohren auch in Zukunft zu decken, erweitert Schoeller Werk kontinuierlich seinen Maschinenpark. Das neue Hochleistungssägezentrum von Rattunde ist speziell auf die hohen Anforderungen der Automobilindustrie abgestimmt. Die Anlage wird insbesondere für die Fertigung von Leitungs- und Kraftstoffrohren aus Edelstahl eingesetzt. Schoeller Werk bearbeitet darin Rohre mit einem Durchmesser zwischen 8 und 10 mm.

Mehr in FocusRostfrei 13/2019

 

 

About the author

Verbunden

Newsletter
close slider

Kontaktformular
close slider

Nachricht an Focus Rostfrei