Klöckner & Co SE mit marktbedingten Ergebnisbelastungen im 2. Quartal 2019

Das operative Ergebnis (EBITDA) lag im 2. Quartal 2019 mit 51 Mio Euro vor wesentlichen Sondereffekten unterhalb des Vorjahreswertes von 85 Mio Euro. Während Klöckner & Co im 2. Quartal 2018 von einem sehr positiven Marktumfeld profitieren konnte, wurde das Ergebnis im Berichtsquartal durch negative Preis- und Mengeneffekte belastet. Einschließlich wesentlicher Sondereffekte betrug das EBITDA wie im Vorjahresquartal 82 Mio Euro. Der Verkauf eines Grundstücks im Vereinigten Königreich hatte einen positiven Effekt von 36 Mio Euro. Personalmaßnahmen in der Konzernholding in Deutschland und in Frankreich belasteten das EBITDA hingegen mit insgesamt rund 5 Mio Euro. Das Konzernergebnis belief sich auf 28 Mio Euro nach 33 Mio Euro im Vorjahresquartal. Das Ergebnis je Aktie betrug entsprechend 0,28 Euro (Q2 2018: 0,33 Euro).

Mehr in FocusRostfrei 18/2019

 

About the author

Verbunden

Newsletter
close slider

Kontaktformular
close slider

Nachricht an Focus Rostfrei